Spargel-Lachs Quiche

Für den Quiche-Teig 300 g Mehl, 150 Butter, 1 Ei und 1 Prise Salz zügig zu einem glatten Mürbeteig verkneten, 30-60 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig kurz durchkneten und auf der bemehlten Arbeitsfläche rund auf Größe der Quicheform ausrollen. In die Form füllen und gut festdrücken. Überstehenden Teig am Rand mit einer Palette abschneiden. Die Oberfläche mit Backpapier bedecken und getrocknete Hülsenfrüchte (z. B. Erbsen) einfüllen, bis der Boden bedeckt ist. Im auf 210 Grad vorgeheizten Backofen 15 Minuten „blindbacken“.

Für den Guss 200 g Creme Fraiche, 200 g Sahne und 3 Eier verquirlen. Mit 1/2 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, etwas Muskat und etwas Chilli würzig abschmecken.

500 g weißen Spargel schälen, die holzigen Enden abschneiden und in Stücke schneiden. In einer Pfanne 2 TL Butter erhitzen, den Spargel darin in 5-10 Minuten bissfest braten, ohne zu bräunen. Dabei mit Salz und einer Prise Zucker würzen.

400 g Lachsfilet (ohne Haut) in mundgerechte Würfel schneiden. 1/2 Bund Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden.

Spargel, Lachs und Frühlingszwiebeln auf dem vorgebackenen Teig verteilen und den Guss darübergießen.

Bei 170 Grad ca. 30 Minuten backen bis der Guss stockt.

Quiche etwas abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und anschneiden. Die Quiche schmeckt auch abgekühlt sehr gut.

Hier gibt es das Rezept als pdf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: